Home
   Yoga Angebot
      Vinyasa Yoga
    • Hatha Yoga
    • Schwangerschaftsyoga
     Rückbildungsyoga
      » Stundenplan
      » Preise
      » Kursort
    • Kinderyoga
    • Yin Yoga
    • Yoga Privatlektionen
   Kursleitung
   Kontakt
   Links
 
 

Rückbildungsyoga - Yoga in der Rückbildungszeit

Die Bauchmuskeln, die gegen Ende der Schwangerschaft stark gedehnt und womöglich durch die Geburt getrennt wurden, müssen heilen. Der Körperschwerpunkt ist verschoben und die Haltungsmuskulatur (Rücken und Beckenboden) stark gefordert worden. Nach der Geburt braucht die Frau einen körperlichen Ausgleich.
Durch sanfte Asana-Positionen und bewusstem Umgang mit der Atmung werden die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur und der untere Rücken wieder gekräftigt. Es ist besonders wichtig, die tiefsten Muskelschichten wieder aufzubauen, ohne aber eine Überanstrengung durch zu frühes oder intensives Üben hervorzurufen. Der Einsatz von Entspannungstechniken hilft im Kampf gegen die Müdigkeit und ebenfalls, um sich auf das neue Leben mit dem Baby einzustellen. Denn genau so wertvoll wie die körperliche Kräftigung ist die psychische Entspannung und das Aufladen der eigenen Batterien. Über die körperliche Entspannung wird das somatische System regeneriert.
Yoga üben hilft, Ordnung und Struktur im Körper wieder herzustellen, so dass ein neues Selbstvertrauen entstehen kann. Die stärkenden Übungen bringen Lebenskraft und helfen, die beanspruchte Muskulatur wieder zu vernetzen. Gezielte Beckenbodenübungen sowie kräftigende Übungen für Bauch und Rücken sind fixe Bestandteile der Klasse. Die Wirbelsäule wird gut bewegt, um Wirbel, Bandscheiben und tiefliegende Muskulatur wieder optimal einzustellen und die typischen Rücken- und Nackenbeschwerden zu lindern bis zu verhindern. Dazu kommen Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen.

Ab sechs Wochen nach der Geburt ist der Einstieg jederzeit möglich.